Novecento

Frank Hoffmann (Stimme)
Albert Kreuzer & Rubberfinger (Musik)

Novecento

Die Legende vom Ozeanpianisten

Auf dem luxuriösen Ozeandampfer Virginian, der zu Beginn des Jahrhunderts zwischen der Alten und Neuen Welt hin- und herpendelt, wird ein ausgesetztes Baby gefunden, dem die Matrosen den Namen seines Geburtstages geben: Novecento, Neunzehnhundert. Noch ahnt keiner, welch seltsames Schicksal dieses Findelkind haben wird. Novecento wird nämlich zeit seines Lebens nicht mehr von Bord gehen: Er wird der sagenhafte Ozeanpianist, ein Vorläufer des Jazz, eine lebende Legende. Er lebt für seine Musik, und diese Musik verübt einen seltsamen Zauber auf alle, die sie hören.
 
Albert Kreuzers Musik kommt vom Jazz und von der Klassik gleichermaßen. Es werden passend zur Erzählung Musikstücke und Stimmungen geschaffen, wobei das Klavier bewußt der Imagination des Zuhörers überlassen wird. Die Umsetzung garantiert schon durch die Qualität der Mitwirkenden höchstes Niveau. Das Instrumentarium reicht von Bassklarinette und Djembe über 8-string Bass bis zum Theremin, einem elektronischen Instrument der 20er Jahre, damals auch Ätherophon genannt. Ein Abend für jene, die zur Musik auch eine Geschichte hören möchten, präsentiert von der unvergleichlichen Stimme Frank Hoffmanns.

 
Leider mußte dieses Projekt wegen eines Urheberrechtskonflikts abgesagt werden. Wir haben statt dessen ein anderes Programm mit Frank Hoffmann gemacht. Nähere Informationen darüber hier.

Termine:
25. November 2000 Kulisse
02. März 2001 Porgy & Bess
28. März 2001 Kapfenberg
30. März 2001 Katzelsdorf/L.
31. März 2001 Baden